Online-Buchen
Anreise
Tag

Monat

Jahr

Nächte

Zimmer

Personen

Hotel Ferienwohnung

Nur Buchbare suchen


Kurze Auszeiten auf zwei Rädern

Kurze Auszeiten auf zwei Rädern

Romantische Klöster und trutzige Burgen, Schlemmer-Wonnen und Dorf-Idylle, Spuren der Geschichte und Landschaftsgenuss – auf unseren Freizeit-Touren erleben Sie spannende Ausflüge mit lohnenden Zielen. Lernen Sie die reizvollsten Ecken des Osnabrücker Landes von einem Quartier aus kennen.

Standortreise mit Sternfahrten

Reisedauer: 3 Tage / 2 Nächte
Tagestouren: frei wählbar
Inklusivleistungen:
    - 2 Übernachtungen mit Frühstück
    - 1 Lunchpaket
    - 1 regionales Abendessen
    - 1 Eintritt in ein Museum
    - 1 Radkarte Osnabrücker Land pro Zimmer
    - 1 Reiseführer "Lieblingsplätze zum Entdecken im Osnabrücker Land" pro Zimmer
    - Reiseinformationn
    - 1 Reifenpannenset pro Gruppe
• Preis p.P. im DZ:149,00 €

Nutzen Sie unsere Online-Buchung oder kontaktieren Sie unser Service-Team!

Service kompakt!

TTO


Telefonisch für Sie da:
0541 323 4567
Montag - Freitag 9-18 Uhr

...oder rund um die Uhr: Online-Buchung

Gerne berät Sie unser Team auch persönlich!
Besuchen Sie hierzu die Tourist-Information,
Bierstr. 22/23 in der
Osnabrücker Altstadt!

Reise & Ausflug > Sternfahrten


Sternfahrten im Osnabrücker Land

Kleine Ausflüge, große Abwechslung, Lust auf einen Ausflug?



Unterwegs im Osnabrücker Land
Im akkurat geknüpften Radwegenetz des Osnabrücker Landes haben Sie die Wahl zwischen mehr als 40 kurzen und erlebnisreichen Freizeit-Touren. Zwölf bis 60 Kilometer lang sind die kompakten Themenrouten, die kulturelle oder kulinarische Besonderheiten, landschaftliche oder historische Glanzlichter verknüpfen – und die sich großartig zu Radsternfahrten von einem festen Quartier aus kombinieren lassen. Neun Beispiele haben wir hier für Sie ausgewählt.



Im Norden des Osnabrücker Landes



Acker-Schnacker-Tour

Logo AckerSchnacker-Tour
Der „AckerSchnacker“, ein ländliches Original, begleitet Sie durch die Ortschaften des Artlandes. An festen Hörstationen schnackt Ihr akustischer Begleiter mit Ihnen, weist hier auf landschaftliche Besonderheiten hin, erläutert dort historische Hintergründe und hat jederzeit eine Anekdote und ein bisschen Klatsch und Tratsch parat. Auf 54 steigungsfreien Kilometern führt Sie der Bauer auf launige Weise zu einigen der schönsten Fachwerkhöfe des Artlandes. Start und Ziel der Tour ist die Burgmanns- und Hansestadt Quakenbrück. Stellen Sie hier Ihren Drahtesel ab - und genießen Sie zu Fuß auf dem drei Kilometer langen „Poggenpad“ die fast lückenlos erhaltene mittelalterliche Stadt.


Miles & Moor – Kloster, Moor und Großsteingrab

Fürstenau
Ein Abstecher ins Hahlener Moor und die stille Einkehr im ehemaligen Zisterzienserinnen-Kloster Stift Börstel, die historische Brennerei Becker und das Großsteingrab Hekese setzen die Glanzlichter an dieser 57 Kilometer langen Rundtour. Zuallererst jedoch entdecken Sie am Start das Wasserschloss Fürstenau, heute Sitz der Samtgemeindeverwaltung und Herzstück des historischen Stadtkerns. Schauen Sie sich um, bevor Sie aufbrechen: Ganz sicher entdecken Sie am Marktplatz neben dem Stadttor und dem Alten Rathaus ein gastliches Haus, in dem Sie sich nach der Tour über die sanft hügeligen Ankumer Höhen belohnen und stärken können.

Alfseetour

Logo Alfseetour
Die Alfsee-Tour ist eine schöne Rundfahrt von Bersenbrück durch die Hügellandschaft der Ankumer Berge zum Alfsee und zum Kloster Kommende Lage. Ein Besuch des historischen Bereiches hinter den Klosterpforten lockt. Am Dubbelausee im Alfsee Ferienpark besteht, neben vielen anderen Freizeitvergnügen, die Möglichkeit, Wasserski zu fahren und Minigolf zu spielen. Insgesamt ist die beidseitig ausgeschilderte Tour rund 41 km lang.


Bramscher Radrundweg 3 – Varus, Wolle und Klosterkultur

3
Keine Bange: Das Wiehengebirge bildet auf weiten Strecken des 48 Kilometer langen Rundkurses lediglich die malerische Kulisse. Sie folgen auf steigungsfreier Strecke dem Lauf der Hase, radeln an den Ufern des Alfsees mit seinem umfangreichen Freizeitangebot entlang und erleben am Mittellandkanal Freizeitskipper und Binnenschiffer. Neben diesen landschaftlichen Sehenswürdigkeiten liegen das Tuchmacher Museum Bramsche sowie das Museum und Park Kalkriese mit der Ausstellung zur Varusschlacht am Wege. Nicht zuletzt erleben Sie im Kloster Malgarten historische Baukunst und zeitgenössisches Kunsthandwerk im Forum Kloster Malgarten.



In der Mitte des Osnabrücker Landes



Rund um Bad Essen – Schlösser, Fachwerk und Saurierfährten

3
Eine Tour über die Dörfer und durch die abwechslungsreiche Landschaft rund um Bad Essen: Sie passieren elf Orte, überqueren zweimal im Schatten kühler Laubwälder den Kamm des Wiehengebirges. Und genießen auf dem größten Teil der 40 Kilometer langen Tour das entspannte Radeln durch die liebliche Feld- und Wiesen-Landschaft. Darin eingebettet: Burg Wittlage sowie die Schlösser Ippenburg und Hünnefeld. Zudem entdecken Sie in Bad Essen/Barkhausen versteinerte Saurierfährten in einem ehemaligen Steinbruch. Start und Ziel der Tour: der wunderhübsche Fachwerkmarktplatz von Bad Essen.


Rund um Bohmte – Wasser, Wald und weite Blicke

1
Auf dieser entspannten Landpartie entdecken Sie die Bruch- und Moorlandschaften der Hunte und ihrer Zuflüsse. Auch dem Mittellandkanal folgen Sie ein Stück weit. Genießen Sie die weiten Blicke, die Sie hier am Rand der Norddeutschen Tiefebene bereits vom Fahrradsattel aus haben. Entdecken Sie architektonische Schmuckstückchen wie Gut Arenshorst, das sich im Wasser seiner Gräfte spiegelt und die mehr als 600 Jahre alte Fachwerk-Kirche St. Johannis gleich gegenüber. Wenn Sie eine Tour zum Entspannen und Entschleunigen suchen: Diese ist es.


Niedersachsen-Tour

Logo Niedersachsen-Tour
Zu einer kulinarischen Weltreise brechen Sie in Bad Essen auf. Denn neben zahlreichen regionalen Spezialitäten entlang der 30 Kilometer langen Rundtour erleben Sie in Levern die „Feinkostwelt“ des Herstellers Rila. In einem afrikanischen, einem japanischen und in verschiedenen mediterranen Gärten entdecken Sie die Ursprünge exotischer Genüsse. Auf dem Weg zurück lohnen ein kurzer Stopp an Schloss Ippenburg und eine längere Rast im Schloss Hünnefeld, dessen Café „Alte Rentei“ die Gäste unter anderem mit dänischen Spezialitäten verwöhnt. In Bad Essen schließlich haben Sie die Wahl. Darf’s etwas Süßes sein aus den Beeren des Holunders, dem kulinarischen Wahrzeichen der Region? Oder lieber etwas Deftiges, fein abgeschmeckt mit dem Bad Essener Urmeersalz?




Im Süden des Osnabrücker Landes



Kirsch-Radroute

Logo Kirsch-Radroute Hagen
Ein einziger ausgewachsener Kirschbaum schmückt sich im Frühling mit bis zu einer Million Blüten.
Und Hagen am Teutoburger Wald schmückt sich jeweils Anfang April mit 3.000 blühenden Kirschbäumen. Denn die Gemeinde besann sich vor einigen Jahren auf ihre alte Obstbau-Tradition und bewahrt mittlerweile rund 300 historische Süßkirschensorten. Zwischen Mai und Ende Juli reifen die begehrten Früchte und machen die knapp 30 Kilometer lange Kirsch-Radroute zu einer erlebnisreichen Genuss-Tour. Im Kirschmuttergarten mit seinem Lehrpfad, auf einer Streuobstwiese, in Gartenanlagen und an alten Bauernhöfen entdecken Sie das süße Steinobst in all seiner Vielfalt.

Kirsch-Lehrpfad-Führungen
Feststehende Termine 2017:
Zur Blütezeit: Sa 22.04. / So 30.04. / Sa 06.05., jeweils 14:30 Uhr
Zur Reifezeit: So 23.07. / Sa 29.07. / So 06.08., jeweils 14:30 Uhr

    Treffpunkt: Reisemobilstellplatz am Schultenholz, Zum Jägerberg, 49170 Hagen a.T.W.
    Kosten: 2,50 € pro Person (bis einschl. 18 Jahre kostenfrei)
    Dauer: ca. 1-1,5 h




Rundweg Melle-Mitte – Autos, Fachwerk und „Geschichte auf Rädern“

1
Auf kurzen Wegen erleben Sie rund um das historische Herz von Melle die reizvolle Landschaft zwischen Wiehengebirge und Teutoburger Wald. Entdecken Sie zudem entlang des 20 Kilometer langen Rundwegs Melle-Mitte reizvolle Baudenkmäler. Die niedersächsischen Fachwerkhäuser des Heimatmuseums im Grönebergpark etwa. Und die historische Möbelfabrik, in der heute ein Automuseum „Geschichte auf Rädern“ zeigt. Oder die Wasserburg Sondermühlen mit ihrer historischen Mühle. Ob vor oder nach Ihrer Tour: Erkunden Sie auch den Stadtkern und schärfen Sie Ihren Blick für Details wie die bleiverglasten Fenster des Rathauses und die Barockorgel von St. Petri.


Sole & Kneipp-Tour – Berge, Burg und Bäder

sole
Riechen Sie die Seeluft an den größten Gradierwerken Westeuropas in Bad Rothenfelde. Und dann radeln Sie los auf der 50 Kilometer langen Sole & Kneipp-Tour. Am Fuß des Kleinen Bergs entlang nach Bad Laer, ebenfalls ein Sole-Heilbad, in dem Sie jedoch ein völlig anderes Gradierwerk entdecken: Die Schwarzdornwälle bilden einen Pavillon mit einer einzigartigen Atmosphäre. Durch die Spargelfelder rund um Glandorf geht es weiter nach Bad Iburg. Nehmen Sie sich Zeit für Uhrenmuseum, Schloss Iburg und den Kneipp-Erlebnispark, bevor Sie sich aufmachen in die sanfte Hügellandschaft am Teutoburger Wald. Gehen Sie die mäßigen Steigungen geruhsam an, genießen Sie das Panorama auf Ihrem Weg zurück nach Bad Rothenfelde.


Druckversion anzeigen