Online-Buchen
Anreise
Tag

Monat

Jahr

Nächte

Zimmer

Personen

Hotel Ferienwohnung

Nur Buchbare suchen


Steckbrief

Signet OS-HB

Länge: Ostroute 149 km, Westroute 165 km

Themenschwerpunkt: Brücken, Hansestädte und Naturparke

Verlauf West: Osnabrück-Wallenhorst-Damme-Lohne-Vechta-Harpstedt-Bremen
Verlauf Ost: Osnabrück-Ostercappeln-Dümmer-Diepholz-Barnstorf-Bassum-Bremen

Landschaft: Wiehengebirge, Moor, Geest, Marsch, Ortschaften und zwei Hansestädte

Anspruch: familiengeeignet, meist flach

Kartenmaterial: Brückenradweg Osnabrück-Bremen, Radtourenbuch 1:50.000, Esterbauer bikeline, 12,90 €
Gleich hier in unserem Shop bestellen.

Unser Link-Tipp:
Unsere Internetseite mit allen Infos und viel Service rund um den Brückenradweg!

Button OS-HB



Google Earth Overlay:
Hier können Sie sich die Tour auf Google Earth anzeigen lassen (ggf. müssen Sie Google Earth zuerst installieren)

Rad-Navi Niedersachsen

Rad-Navi Niedersachsen


Download on the AppStore


Android App on Google Play


Reise & Ausflug > Radeln > Brückenradweg OS-HB


Der Brückenradweg Osnabrück-Bremen

Nicht gegen den Strom, nicht mit dem Strom: Fast immer im rechten Winkel dazu sind Sie auf dem "Brückenradweg" unterwegs, der auf zwei parallelen Strecken Osnabrück und Bremen miteinander verbindet. Zwischen den beiden Hansestädten liegen drei Naturparke mit urwüchsigen Mooren und Wäldern, zahlreiche historische Orte mit spannender Geschichte und natürlich etliche Brücken. Einige sind historisch interessant, andere architektonisch reizvoll. Aber nur die Ozeanbrücke kurz vor Bremen führt nach Amerika.



An der Hase
Leicht könnte es Ihnen so ergehen wie den Bremer Stadtmusikanten, die niemals an der Weser ankamen. Denn bereits am Startpunkt des Brückenradwegs in Osnabrück gibt es so viel zu sehen, dass Sie beinahe das Losfahren vergessen könnten. Das Rathaus des Westfälischen Friedens am historischen Marktplatz etwa, das Erich Maria Remarque-Friedenszentrum und das von Stararchitekt Daniel Libeskind entworfene Museum für den Maler Felix Nussbaum. Nicht zu vergessen das Museum am Schölerberg, das einen spannenden Ausblick auf die ersten Etappen Ihres Weges gibt – und deshalb den kleinen Abstecher lohnt.

300 Millionen Jahre Erdgeschichte



Dümmer
Die Ausstellung zeigt anschaulich, wie im Laufe von 300 Millionen Jahren Erdgeschichte die Landschaften der Region entstanden. Kaum zu glauben, dass dabei tropische Ozeane und eiszeitliche Gletscher eine Rolle spielten.
Auch in den Naturparken Dümmer und Wildeshauser Geest bekommen Sie in Ausstellungen Hintergrundinfos zum Landschaftserlebnis. So können Sie die Tour vom nordwestlichsten Mittelgebirge Deutschlands vorbei am Dümmer See und über die eiszeitlichen Geestrücken rund um Wildeshausen bis zur typisch-norddeutschen Marschlandschaft kurz vor Bremen noch intensiver genießen. Ein Muss für historisch Interessierte sind
Nettetal_Mühle
Museum und Park Kalkriese am Schauplatz der Varusschlacht. Im weiteren Verlauf der Route geht es zwar nicht immer um die große Weltgeschichte, dafür erleben Sie in der Linnenschmidtschen Wassermühle und im Eisenzeithaus in Venne hautnah das Alltagsleben vergangener Epochen.
Sie erfahren, dass in Twistringen einst das Herz der Stroh verarbeitenden Industrie schlug. Exportschlager waren Trinkhalme und Hüte - daran erinnert der mit fünfeinhalb Metern Durchmesser größte „Kreissägen“-Hut der Welt.

900 Jahre Geschichte des Strafvollzuges



Bremen
Wie es hingegen jenen erging, die auf unehrliche Art zu Geld kamen, sehen Sie im ehemaligen Zeughaus der Zitadelle von Vechta: Das Gefängnismuseum zeigt die 900-jährige Geschichte des Strafvollzugs. Zwar nicht bis ins Land der Freien, sondern lediglich zum Harpstedter Stadtteil Amerika führt die Ozeanbrücke kurz vor Bremen. Dennoch ein beachtliches Bauwerk, denn es bietet die einzige Möglichkeit, trockenen Fußes über das sumpfige Delmetal zu gelangen. Aus sicherer Höhe gewährt es spannende Einblicke in das Feuchtbiotop. Vom Sumpf aufs Pflaster der Bremer Altstadt - wenn Esel, Hund, Katze und Hahn wüssten, was sie hier versäumt haben: Die Bronzeplastik der Stadtmusikanten steht gleich neben dem bekannten Bremer Rathaus. Genießen Sie das vielfältige Angebot der Bremer Gastronomie. Gut gestärkt können Sie dann über die zweite Route nach Osnabrück zurück radeln.

Unser Angebot:
Die Hansestädte-Tour
Die Wege zwischen den alten Handelsmetropolen führen durch drei Naturparke: Erleben Sie radelnd, wie sich die Landschaft zwischen dem Wiehengebirge und den Marschen des Nordens wandelt. Erkunden Sie die spannenden historischen Orte am Wege.

Nutzen Sie unsere Online-Buchung oder kontaktieren Sie unser Service-Team!


Unser besonderer Service: GPS-Tracks; Höhenprofile und mehr!


Druckversion anzeigen